Behandlungsphilosophie: Es geht immer was!

Es gibt im Leben einfach Phasen, in denen es richtig schwer fällt optimistisch zu bleiben, schnell stellen sich dann Gedanken ein wie: „mein Fall ist hoffnungslos, bei mir kann man eh nichts mehr machen, ich bin austherapiert!“ Im Gegenteil, sage ich, jetzt fangen wir mit der Physiotherapie erst richtig an!

Gerade bei Patienten mit chronischen Problemen kommt es oft zu den spektakulärsten Verbesserungen. Bsp.einer 67-jährigen Patientin mit Rippenwirbelgelenkblockierung, 5 Jahre Schmerzen im Brustraum, Fachärztemarathon hinter sich, nach einer physiotherapeutischen Behandlung durch Deblockierung schmerzfrei, hat vor Freude gleich eine Busfahrt zum Konzert der Kastelruther Spatzen gebucht, darauf hatte sie fünf Jahre verzichten müssen.

Bsp. 28-jähriger Patient, mit 15 Jahren beim Motocross aus großer Höhe auf den Rücken geprallt, musste den Sport aufgeben und litt unter ständig wiederkehrenden Schmerzen des gesamten Brustraums, war deshalb auch mehrmals in stationärer Behandlung, ohne Erfolg. Auch hier konnten nach Lösung des verbackenen Bindegewebes in wenigen Behandlungseinheiten die Blockierungen aufgelöst werden. Seitdem ist seine schwere körperliche Arbeit ohne Schmerzmedikamente wieder ausführbar, Patient hat sogar mit Sohn das Motocrosstraining wieder aufnehmen können.

Bsp. 45-jährige Patientin, Kosmetikerin, seit Jahren starke Schmerzen im Ellbogengelenk, sowohl bei der Arbeit, als auch in Ruhe, nach einer Behandlungsserie mit 10 Einheiten Manueller Therapie vor drei Jahren schmerzfrei, und das bis zum heutigen Tag..

Neben diesen schnellen Erfolgen gibt es natürlich auch körperliche Fehlfunktionen, für deren Behebung das Team Patient/Therapeut Monate, teilweise, nach schweren Frakturen oder Operationen, bis zu einem Jahr, zusammen arbeiten muss, bevor ein normales (Arbeits-)Leben wieder möglich ist. Aber auch da steht der Therapeut Ihnen zur Seite.

Weit gefaßt kann man sagen, dass in der Regel leichte Verletzungen oder Überlastungssyndrome in sechs Behandlungen erfolgreich verbessert werden können, für eine bleibende körperliche Anpassung an höhere Leistungen sollten zwischen 15 und 20 Behandlungen in einer Frequenz von zwei bis drei mal pro Woche, durchgezogen werden.

Neue Bewegung: gerechtes.gehalt.Pate

4. November 2017|Categories: Allgemein|

Prinzip: Besserverdiener erhöhen das Einkommen von Geringverdienern durch eine freiwillige Spende. Ursprung der Idee: Eine meiner Patientinnen ist Reinigungsfachkraft und geht bei einer 25 h Woche mit einem dreistelligen Nettogehalt nach Hause. Für den Betrag [...]

Gefähr bei Faszienrollen

21. August 2016|Categories: Allgemein|

Ein neuer Trend wie Faszientherapie braucht natürlich auch etwas Material, um Geld erwirtschaften zu können. Bei Benutzung der gängigsten Formen sind mir aber ein paar problematische Effekte aufgefallen. Sehr gut für die gesamte Wirbelsäule ist [...]

Gruß an Lukas

25. Juli 2016|Categories: Allgemein|

Servus Lukas, freut mich, dass Du die website aufgesucht hast. Wie gefällt sie Dir? LG Papa

4. Erfahrungsbericht Zehenschuhe

1. Mai 2016|Categories: Allgemein, Therapien, Tipps und Tricks|

Nach nun einem ganzen Jahr mit Zehenschuhen kann ich ein durchaus positives Langzeit-Fazit ziehen. Noch nicht überzeugen konnte mich der Trek Ascent insulated, sehr enge Zehenfächer, ist natürlich klar, sie müssen ja mit Isoliermaterial ausgestattet [...]

Zehenschuhe-3.Erfahrungsbericht.TrekAscentInsulated

15. Januar 2016|Categories: Allgemein, Therapien, Tipps und Tricks|

Mit dem TrekAscent insulated versucht Vibram (neben dem CVT Wool) auch ein Modell für die kalte Jahreszeit anzubieten. Gelungen ist das nur sehr bedingt. Beworben wird der TrekAscent als wasserabweisend, wasserdicht ist er keineswegs. Bei [...]

Zehenschuhe 2. Erfahrungsbericht KMD LS

3. Oktober 2015|Categories: Allgemein, Therapien, Tipps und Tricks|

Zehenschuhe Erfahrungsbericht 2                                                          Oktober 2015 Modell KMD (Kommodo) LS Getragen seit 3 Monaten Wie im ersten Bericht über die Treksportsandale bereits angesprochen, hat sich die Spannkraft und das Volumen meiner Fußlängsgewölbemuskeln/Großzehenabspreizer (Mm. Abductores hallucis) noch [...]

Mitterlehner Fitnesstraining, ein Erfahrungsbericht

23. August 2015|Categories: Allgemein, Tipps und Tricks, Wirbelsäule / Rücken|Tags: , , |

Erfahrungsbericht Mitterlehner-Fitnesstraining in Ried i.I. Abstract (Kurz-Fazit): Aufgrund des High Intensity Training-Prinzips ein äußerst effektives Fitnesstraining bei imponierend geringem Zeitaufwand. Für alle Alterstufen uneingeschränkt zu empfehlen, jeder kann dort abgeholt werden, wo er in seiner [...]

Zehenschuhe.Erfahrungsbericht1

19. Juli 2015|Categories: Allgemein, Therapien|Tags: , |

Vorwort: Als Physiotherapeut gefällt mir die Idee, vor Schnittverletzungen geschützt, jeden Tag und überall barfuß gehen zu können, denn genau das empfehlen wir Patienten, weil die Vorzüge des Barfußgehens für Körperhaltung, Statik des Fußgewölbes und [...]

Risiko Fitnessstudio und Krafttraining?

6. Juli 2015|Categories: Allgemein, Tipps und Tricks|

Ein nicht unerheblicher Teil meiner Klientel "erarbeitet" sich in bester Absicht körperliche Schmerzen durch ein Fitnesstraining. Am häufigsten treten diese in den Schultergelenken und im unteren Abschnitt der Wirbelsäule auf. Hier biete ich meinen Patienten [...]

Maus- bzw. Tennisarm (Epicondylitis humeri radialis bzw. lateralis)

6. Juli 2015|Categories: Ellenbogen, Therapien|

Der Mausarm bzw. Tennisarm entsteht durch eine Dauerspannung der Handgelenks- und Fingerstreckmuskulatur, z.B. durch Schreibarbeit mit Tastatur und Mausführung, oder durch ruckartige Impulse auf den außen liegenden Ellbogengelenksanteil, wie z.B. beim Rückhandschlag im Tennis. Dies [...]